Trauer braucht Begleitung

 

„Trauer braucht Begleitung“

Die Begegnung mit Trauernden und auch die eigene Erfahrung, was Trauer in einem Menschen auslöst, macht einen selbst und andere oft unsicher.

– Wie geht man mit einem Trauernden Menschen um?

– Wie kann ich selber auf meine Trauer aufmerksam machen und Hilfe bekommen?

Diese und viele andere Fragen beschäftigen die Menschen.

Der ambulante Hospizdienst Regenbogen bietet seit vielen Jahren trauernden Angehörigen mit verschiedenen Formen der Begleitung den Raum ihre Trauer zu leben.

Am Donnerstag, den 12. März 2020 findet

um 19:00 Uhr ein Abend unter der Überschrift „Trauer braucht Begleitung“ mit dem Hospizdienst Regenbogen in einem Bestattungshaus,

Kreuzherrenstraße 7,

41844 Wegberg, statt.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

An diesem Abend steht nicht nur die professionelle Begleitung durch Therapeuten, Seelsorger oder durch erfahrene und gut ausgebildete Trauerbegleiter im Vordergrund. Es wird auch auf die Bedeutung der Begleitung im privaten Umfeld durch Familie und Freunde aufmerksam gemacht. Zu dem werden Antworten und Hilfestellungen zu diesen Themen vermittelt. Weiter soll die Gelegenheit zu einem gemeinsamen Gedankenaustausch gegeben werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen